1:4 Klatsche für Hansa Rostock gegen Preußen Münster

Hansa ging hochmotiviert in die Partie gegen den bis dato Tabellensiebten Preußen Münster, doch schon nach zwei Minuten fiel überraschend das 0:1 durch Dadashov, nachdem ein abgefälschter Schuss von Kobylanski bei Menig landete und dieser ins Zentrum weiterleitete. Wenige Minuten später (6.) war es wieder der Aserbaidschaner Dadashov, der dank Heidemanns Vorarbeit zum 0:2 ins Eck traf.

Die Rostocker blieben ideenlos in der ersten Halbzeit und waren vor allem damit beschäftigt, die agiler wirkenden Münsteraner vom Tor abzuhalten. Die Hansa-Chancen von Soukou (4.), Breier  (9., 28.) und Pepics  (17.) scheiterten an der geringen Präzision.

Nach der Halbzeitpause begann Hansa angriffslustig.  Der Münsteraner Kittner fabrizierte durch Handspiel im Sechzehner einen Elfer, den Soukou zum 1:2 (61.) verwandelte. Wenige Minuten später kam die Antwort von Preußen mit dem 1:3 durch Dadashov, der sein drittes Tor in der Partie schoss. Die Klatsche kam in der 90. Minute, als der eingewechselte Cueto einen Konter nutzte und frei vor dem Tor ins lange Eck zum 1:4 erhöhte.

Hansa Münster Spiel

F.C. Hansa Rostock – SC Preußen Münster 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Dadashov (2.), 0:2 Dadashov (6.), 1:2 Soukou (61.), 1:3 Dadashov (65.), 1:4 Cueto (90.)

F.C. Hansa Rostock: Gelios – Wannenwetsch (74. Ofosu-Ayeh), Riedel, Bülow, Rieble – Biankadi, Pepic (34. Hildebrandt), Scherff – Soukou, Königs, Breier (67. Williams)

SC Preußen Münster: Schulze Niehues – Schweers, Kittner, Borgmann – Menig, Rodrigues Pires, Kobylanski (90. Müller), Klingenburg, Heidemann – Dadashov (86. Hoffmann), Rühle (66. Cueto)

 

[wp_paypal_payment]

Fußball, Meck-Pomm, Rostock, Sport
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.