Internationale Massenschlägerei in Güstrow

Polizeimeldung: Am späten Sonntagabend, gegen 22:30 Uhr, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in der Güstrower Eisenbahnstr., an der etwa 20 Personen verschiedener Nationen direkt oder indirekt beteiligt gewesen sind.

In der Eisenbahnstr. hielten sich vier Männer auf, als eine größere Gruppe diese passierte. Im Vorbeigehen entwickelte sich erst eine verbale Auseinandersetzung, die später körperlich geführt wurde. Dabei wurden in der größeren Gruppe auch Flaschen und Gürtel eingesetzt.

Der Polizei gelang es, mit sechs Streifenwagenbesatzungen, die beiden Gruppen zu trennen und bei den Anwesenden die Personalien zu erheben. Drei Mitglieder der vierköpfigen Gruppe wiesen leichte Verletzungen auf. Von daher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. In diesem müssen dann auch die Hintergründe für das Geschehen ergründet werden.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.