Güstrow: Afrikaner sticht auf Afrikaner ein

Polizeimeldung: Am Donnerstagabend gegen 21:45 Uhr wurde die Polizei zur Skaterbahn gerufen, die an den Mühlenplatz grenzt. 

Die Beamten trafen dort neben einem Zeugen einen Mann mit einigen Schnittwunden an, die über den gesamten Oberkörper verteilt waren. Er war zwar ansprechbar, drohte aber bewusstlos zu werden. Die Beamten holten einen Rettungswagen, der den 20jährigen zur Behandlung ins Krankenhaus brachte. Wie am heutigen Vormittag zu erfahren war, wird er das Krankenhaus noch heute verlassen können. 

Was das Geschehen an sich angeht, stehen die Ermittlungen ganz am Anfang. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und dem Zeugen auf der einen und vier weiteren Männern auf der anderen Seite. Die Hintergründe sind momantan unklar. Die Tatverdächtigen sollen, wie die angetroffenen Personen auch, afrikanischer Herkunft, mit dunklerem Hauttyp sein. 

Beim Kriminalkommissariat Güstrow wird ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung geführt. Wer Hinweise zu der beschriebenen Personengruppe geben kann, die sich am Donnerstagabend zwischen 21:30 Uhr und 22:00 Uhr im Bereich Mühlenplatz aufhielt, wird gebeten, die Kripo unter Tel. 03843/2660zu informieren.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.