Malchin: 22-Jähriger nach Sturz von Abflussrohr schwerverletzt

Am 27.12.2018 gegen 20:55 Uhr wurde ein Mann in Malchin auf Grund eines Sturzes aus der dritten Etage schwerverletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der 22-jährige spätere Geschädigte zusammen mit zwei weiteren Personen in einer Wohnung in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße in Malchin. Die Personen haben zusammen gesessen und Alkohol getrunken.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 22-Jährige Bier kaufen gehen und ist dazu aus dem Küchenfenster gestiegen, um an dem Regenfallrohr nach unten zu klettern. Dabei stürzte der 22-Jährige zu Boden und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum verbracht werden. Nach erster Einschätzung der Ärzte wurde der alkoholisierte 22-Jährige bei dem Sturz nicht lebensbedrohlich verletzt, musste aber zur ärztlichen Behandlung stationär aufgenommen werden.

Die Beamten des Polizeireviers Malchin waren für die ersten Ermittlungen vor Ort im Einsatz. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wird Fremdeinwirkung ausgeschlossen. Ersten Erkenntnissen zufolge war die Wohnungstür verschlossen. Warum der 22-Jährige diese nicht aufgeschlossen hat, kann nicht abschließend gesagt werden

Kriminalität, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.