Messerstecher aus Rostock gesucht

Aus einer Polizeimeldung: Am 11.04.2020, gegen 20:24 Uhr kam es zwischen dem „Netto-Markt“ Stockholmer Straße und dem „Penny-Markt“ Kopenhagener Straße im Stadtteil Rostock Lütten-Klein zu einer tätlichen wechselseitigen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, in deren Folge zwei männliche Personen durch einen noch bisher unbekannten männlichen Tatverdächtigen mittels Messerstiche mittelschwer verletzt wurden. Der unbekannte Täter flüchtete nach der Tat in Begleitung mindestens einer weiblichen Person. Vor der Auseinandersetzung erfolgte durch den Tatverdächtigen und seiner Begleitung ein Einkauf im dortigen „Netto-Markt“. Bereits vor dieser Einkaufsstätte kam es schon zu einem verbalen Streit mit der anderen Personengruppe. Erwähnenswert ist insbesondere, dass der Täter, der das Messer bei der Auseinandersetzung einsetzte, ein Fahrrad bei sich führte.

Dieser und die weibliche Person, die ihn begleitet hatte, können wie folgt beschrieben werden:

01. männlicher Tatverdächtiger: – europäisches Aussehen – ca. 40 Jahre alt – ca. 1,75 m groß – korpulente Figur – wenig Haare, fast Glatze (dunkler Haaransatz) – rundes Gesicht – dunkler Dreitagebart – Bekleidung: dunkelblaues Sweetshirt mit Bündchen, dunkle Jogginghose, dunkle Turnschuhe – mitgeführte Gegenstände: dunkelfarbiges Trekkingfahrrad

02. weibliche Person (Zeugin): – zwischen 30 und 40 Jahre – ca. 1,65 bis 1,70 m groß – schlanke Gestalt – dunkle mittellange und offen getragene Haare – Bekleidung unbekannt

In diesen Zusammenhang wird um Mithilfe der Bevölkerung zur Identifizierung des unbekannten Täters gebeten. Insbesondere werden Zeugen gebeten sich bei der Polizei zu melden, die das Tatgeschehen beobachtet haben und/oder Personen kennen, auf die die abgegebenen Beschreibungen zutreffen und auch Bezug zum Stadtteil Lütten-Klein haben könnten.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.