Messerstecherei in Neubrandenburg: Türke und Deutscher
Polizeimeldung: 
Samstag Abend hat es gegen 18.30 Uhr in der Einsteinstraße in 
Neubrandenburg im Bereich des Norma-Marktes eine körperliche 
Auseinandersetzung zwischen einem 31-Jährigen und einem 39-Jährigen 
gegeben. Dabei haben sowohl der 31 Jahre alte Mann türkischer 
Abstammung als auch der 39-Jährige Deutsche mehrere Schnitt- und 
Stichverletzungen davon getragen. 

Beide wurden im Klinikum behandelt. Der Ältere musste noch am Abend 
notoperiert werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen befindet er sich 
aber heute außer Lebensgefahr. 

Der Auslöser der Tat ist bisher nicht bekannt. Motiv, Hintergründe 
sowie der Tathergang müssen noch ermittelt werden. 

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD) Neubrandenburg haben 
gestern die Tatortarbeit aufgenommen und Spuren gesichert sowie erste
mögliche Zeugen befragt. 
Die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg und die 
Staatsanwaltschaft Neubrandenburg haben die weiteren Ermittlungen 
übernommen.

Die Kripo-Beamten suchen nun aber auch weitere Zeugen, die die Tat 
möglicherweise  beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise
geben können. 
Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Neubrandenburg
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.