Müritzkreis: Menschlicher Schädel in Komposthaufen gefunden. Polizei ermittelt

Am 29.11.2018 wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf dem Komposthaufen eines Friedhofes in einer Gemeinde im Müritzkreis ein menschlicher Schädel gefunden wurde. Demnach waren zwei Mitarbeiter bei den alljährlichen Umschichtungen des besagten Komposthaufens im Einsatz, als der vermeintliche Schädel sichtbar wurde. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt. Bei genauerer Inaugenscheinnahme des Komposthaufens und des angrenzenden Bereiches konnten durch die Beamten weitere Knochenfragmente festgestellt werden.

Verbrechen liegt mehrere Jahrzehnte zurück

Daraufhin kamen die Beamten des Kriminaldauerdienstes zu Einsatz. Im Ergebnis dessen kann gesagt werden, dass die Polizei nach jetzigem Kenntnisstand davon ausgeht, dass es sich um einen menschlichen Schädel handelt. Auf Grund der starken Verwesung des Schädels wird derzeit von einer Liegezeit von mehreren Jahrzehnten ausgegangen. Somit schließt die Polizei einen Zusammenhang zu den Vermisstenfällen der vergangenen Jahre derzeit aus. Der Schädel sowie alle Knochenfragmente wurden sichergestellt und werden durch die Rechtsmedizin untersucht.

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.