Neubrandenburg: Jugendliche begehen Pizza-Betrug

Am 23.11.2018 gegen 23:00 Uhr hatten zwei 14-jährige Jungen großen Hunger, aber kein Geld, weshalb die Beiden auf eine „dumme“ Idee kamen.

Sie bestellten sich kurzer Hand bei einem Neubrandenburger Pizza-Service per Handy zwei großen Pizzen und ließen sich diese auf den Parkplatz eines Discounters in der Demminer Straße liefern. Der Pizzabote übergab den beiden Jungen ihre Pizzen, woraufhin diese sofort die Flucht ergriffen, ohne zu bezahlen. Der Pizzabote alarmierte umgehend die Polizei, welche die beiden Tatverdächtigen mit den Pizzen im Reitbahnweg stellen konnte. Zum Essen kamen die Jungen nicht mehr, denn die Beamten nahm den Beiden die Ware wieder ab. Die Pizzen konnten nicht mehr verwertet werden und mussten entsorgt werden.

Im Anschluss wurden die beiden hungrigen Minderjährigen an ihre Eltern übergeben. Zum Abschluss gab es von den Beamten ein belehrendes Gespräch und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Betruges. Dem Pizzaservice ist durch die Aktion ein Schaden von 46,80EUR entstanden.

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm, Neubrandenburg
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.