Rostock: Ausflugtipps zum Reformationstag am 31.10.

An Feiertagen ist das immer so eine Sache. Was soll man sinnvoll unternehmen, wenn alle Geschäfte geschlossen haben? Hier ein paar Ausfluggtipps für den Reformationstag am 31.10.

Kunsthistorisches Museum (10-18 Uhr)

Wer sich für die Rostocker und Mecklenburger Stadtgeschichte interessiert, ist im Kunsthistorischen Museum genau richtig. Das Museum hat bis 18 Uhr seine Pforten für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Bis zum 4. November kann auch noch die Sonderausstellung „800 Jahre Rostock“ besichtigt werden.

Rostocker Zoo (9-17 Uhr)

Der Rostocker Zoo bietet mit dem neuen POLARIUM seit Oktober ein neues Highlight für Schaulustige. Die Eisbären haben jetzt mehr Platz, einen schönen Pool und die Besucher können sich ausführlich über das Leben der Eisbären und andere Tiere informieren. Das Besondere: Besucher können die anmutigen Schwimmkünste und Tauchgänge der Eisbären im POLARIUM von einem Aquarium-Fenster aus bewundern.

Warnemünde

Wem nach Strand und Ostsee zumute ist, dem ist eher die Fahrt mit dem Auto zu empfehlen. Auf der Zugstrecke Marienehe-Warnemünde wird noch bis zum 21.11. gebaut. Der Schienenersatzverkehr ist nur bedingt auf der Hinfahrt zu empfehlen. Auf der Rückfahrt sind die Busse häufig überfüllt. Allerdings hat das den Vorteil, dass nur relativ wenige Touristen sich derzeit nach Warnemünde verirren. Am Strand ist es daher relativ ruhig und entspannt. Die Sonne soll übrigens um 16:39 Uhr untergehen.

[wp_paypal_payment]

 

Kultur, Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.