Rostock: Einbrüche in Geschäften von Kleinunternehmern

Nachdem heute Morgen vier Einbrüche bei der Rostocker Polizei angezeigt wurden, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Ein örtlicher Schwerpunkt ist nicht auszumachen. Die Tatorte verteilen sich über die KTV, die Rostocker Südstadt und das Bahnhofsviertel.

Eingebrochen wurde in drei Friseurgeschäfte und ein Cateringunternehmen. Nach jetzigem Ermittlungsstand sind die unbekannten Täter gewaltsam in die Geschäfte eingedrungen und durchsuchten Räume und Schränke. Die Einbrecher entwendeten u.a. Bargeld und Haarschneidemaschinen.

Mitarbeiter stellten die Einbrüche am Mittwochmorgen fest und informierten umgehend die Polizei. Durch den hinzugezogenen Kriminaldauerdienst konnten Spuren gesichert werden, die jetzt ausgewertet werden müssen.

Die Ermittlungen dauern an und die Kriminalpolizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt.

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.