Rostock: Jugendbande randaliert – Einbruch in Verkaufsstand

Polizeimeldung: Nachdem es in der Nacht zum 05.05.2019 zu einem Einbruch in einen Verkaufsstand am Rostocker Saarplatz gekommen war, konnte ein 16-Jähriger gestellt werden.

Ein Zeuge hatte gegen 01:30 Uhr die Polizei über den Einbruch informiert. Erste Befragungen ergaben, dass eine Gruppe von etwa 20 Personen an der Haltestelle Saarplatz randalierte. Dabei wurde ein junger Mann beobachtet, der sich gewaltsam Zutritt in den Verkaufsstand verschaffte und anschließend unerkannt flüchtete.

Aufgrund einer guten Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige am Holbeinplatz gestellt werden. Der 16-jährige Rostocker hatte einen Atemalkoholwert von 1,69 Promille. Als die Beamten den mutmaßlichen Einbrecher zu weiteren polizeilichen Maßnahmen in das zuständige Polizeirevier bringen wollten, reagierte dieser äußerst aggressiv. Auch seine 16-jährige Begleiterin beschimpfte und schubste die eingesetzten Polizeibeamten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab hier Wert von 1,02 Promille.

Die Ermittlungen der Rostocker Kriminalpolizei zu diesem Fall dauern an.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.