Rostock-Lütten Klein: Kriminelle Ausländer schlagen 21-jährige Frau

Bislang unbekannte Ausländer griffen am Dienstag, den 16.10.2018 in der Osloer Straße eine 21-jährige Rostockerin an und verletzten sie dabei, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Gegen 20:35 Uhr rempelten zwei Männer die 21-Jährige im Vorbeigehen an und es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als die Rostockerin ihren Weg fortsetzen wollte, wurde sie von den Tatverdächtigen aufgehalten. Einer der Männer schlug mit einem unbekannten Gegenstand in Richtung der Geschädigten. Dabei wurde sie erheblich am linken Arm verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am nächsten Tag erstattete sie dann Anzeige bei der Polizei.

Nach einer ersten Befragung gab die Geschädigte an, dass die beiden Täter untereinander in einer ihr unbekannten Fremdsprache gesprochen hätten. Des Weiteren beschrieb sie die Täter wie folgt:

Tatverdächtiger 1:

– ca. 25 bis 30 Jahre alt
– längere braune Haare
– sprach gebrochenes Deutsch
– dunkle Jogginghose/ seitlich weiße Streifen
– dunkle Jacke

Tatverdächtiger 2:

– ca. 25 bis 30 Jahre alt
– längere dunkelbraune Haare/ an den Seiten kurz
– trug eine Bierflasche in der Hand

Die Rostocker Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben Zeugen am 16.10.2018 gegen 20:35 Uhr im Bereich Osloer Straße/ Höhe Hausnummer 42 Beobachtungen gemacht, die für die Aufklärung des Falls von Bedeutung sein könnten.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.