Rostock: Versteigerung alter Ortseingangsschilder

Insgesamt 50 Ortseingangsschilder mit der Aufschrift „Hansestadt Rostock“ kommen am 29. September 2018 unter den Hammer, im Auktionshaus Küstenhammer.

Die Ortseingangsschilder wurden im Zusammenhang mit der Ergänzung des Stadtnamens um den Titel „Universitätsstadt“ seit dem 6. Dezember bis zum Jahreswechsel 2017/2018 sukzessive ausgetauscht. Für ein Mindestgebot von jeweils 50 Euro wechseln sie nun ihre Besitzer. Der Erlös dieser in Kooperation mit dem Doppeljubiläumsbüro der Stadtverwaltung organisierten Versteigerung, kommt zum einen der Stiftung für Kultur und Theater (Schilder/Mosaik), die finanzielle Mittel für besondere Kulturprojekte und für den Theaterneubau sammelt, und dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Rostock e.V. (Streichholzschachtelcollage) zugute.

Das Doppeljubiläumsbüro hat nicht nur die Ortseingangsschilder organisiert. Auch drei nicht im Verkauf erhältliche aktuelle Sammelbände des legendären Comic-Magazins „Mosaik“ und einer Collage aus 140 Streichholzschachteln des Streichholzschachtel-marathons kommen unter den Hammer.

Die Schätze können am Donnerstag und am Freitag (27. und 28. September 2018), jeweils in der Zeit von 10 bis 19 Uhr, in den Räumlichkeiten des Auktionshauses Küstenhammer in der Langen Straße 26b besichtigt werden, stehen aber auch im Internet unter www.kuestenhammer.de zur Ansicht bereit. Die Auktion am 29. September 2018 im Barocksaal am Universitätsplatz beginnt um 12 Uhr, der Einlass erfolgt bereits ab 10 Uhr.

[wp_paypal_payment]

Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.