Schwerin: Schlägerei auf dem Marienplatz

Polizeimeldung: In der gestrigen Mittagszeit kam es auf dem
Marienplatz zu einer Körperverletzung.

Nach Erkenntnissen der Polizei und der durchgeführten
Videoauswertung ist eine vierköpfige Personengruppe zuerst verbal in
Streit geraten.

In der weiteren Folge kam es zu einer körperlichen
Auseinandersetzung, bei der ein 20-jähriger Mann verletzt wurde.

Zwei tatverdächtige Männer schlugen plötzlich mit Fäusten auf den
Geschädigten ein. Der 20-Jährige ging zu Boden und wurde dort mit
Füßen getreten.

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes wurde Zeuge des Vorfalls und
wollte einschreiten. Daraufhin ergriffen die zwei Tatverdächtigen die
Flucht in Richtung Wittenburger Straße.

Die verletzte Person lehnte vor Ort medizinische Hilfe ab. Die
Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher
Körperverletzung ein.

Warum die Gruppe aneinandergeraten war, ist derzeit unklar.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Schwerin
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.