Schwerin: Weihnachtsmarkt auf dem Dreesch

Allmählich etabliert sich eine feste Tradition in Schwerin. Nicht nur in der Altstadt, sondern auch auf dem Großen Dreesch findet nun ein Weihnachtsmarkt statt. Sehr viele Bürger engagierten sich, um am 30.11.2019 einen Weihnachtsbaum und ein kleines Fest zu stiften.

Weihnachtslieder und Programm

Wie schon im Vorjahr spendete die Gärtnerei Rasch aus Plate den Weihnachtsbaum. Eine ca. acht Meter hohe Nordmanntanne ziert nun den Berliner Platz. Der Transportservice Brauer sorgte dafür, dass der Baum seinen Weg zu seinem Ziel fand. Die Lichterketten des Baumes wurden durch die Stadtwerke gestiftet.

Sozialdezernent Andreas Ruhl (SPD) spricht zu den Bürgern

Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Joseph Wolf und Sozialdezernent Andreas Ruhl schalteten um 16 Uhr die Lichterketten am Baum an. Bedankt wurde sich auch bei den Stadtteilmanagerinnen Sandra Tondl und Julia Quade sowie den Stadtvertretern Annika Kuchmetzki und Daniel Meslin (beide SPD), die viele organisatorische Aufgaben übernahmen.

Dr. Wolf, die Quartiersmanagerinnen Sandra Tondl und Julia Quade sowie Sozialdezernent Andreas Ruhl (v. l. n. r.) erleuchten den Baum

Rundherum gab es von 15 bis 18 Uhr ein auf Kinder angelegtes Bühnenprogramm. Tatjana Peters und der Chor „Lebensfreude“ sangen mit den Kindern bekannte Weihnachtslieder. Musikalische Begleitung kam von zwei Blechbläsern der Musikschule Ataraxia. Mit Tanz, Puppentheater und Weihnachtsmann wurde für weitere Unterhaltung gesorgt.

Der Verein “Die Platte lebt e. V.” war maßgeblich an der Organisation beteiligt

Neben Gastroständen wurden auch Waren feilgeboten und es gab Spielmöglichkeiten für Kinder. Insgesamt etwa 300 Personen kamen, um die Weihnachtszeit einzuläuten.

Der Stadtvertreter Steffen Beckmann (AfD, r.) verkauft Glühwein und selbstgebackenen Kuchen für einen guten Zweck
Allgemein, Kultur, Leben, Meck-Pomm, Schwerin
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.