SEAWOLVES verlieren 65:74 gegen Nürnberg Falcons

Vor 2.900 Zuschauern in der StadtHalle Rostock unterlagen die Wölfe am gestrigen Sonntag den Nürnberg Falcons mit 65:76 (35:46). Die Gäste aus Oberfranken führten die gesamte Partie über. Nach dieser Niederlage rutschen die SEAWOLVES auf den fünften Tabellenplatz in der 2. Basketball Bundesliga. Vier Rostocker Spieler punkteten zweistellig. Bei den Falcons kam Robert Oehle auf 17 Zähler.

Schnelles Passspiel und cleveres Rotieren rissen immer wieder Lücken in die Abwehr der Wölfe, so dass die Nürnberger ein ums andere Mal in Korbnähe zu leichten Abschlüssen kamen. Trotz aggressivem Pressing fanden die SEAWOLVES nicht den Anschluss und verloren letztlich gerecht gegen bessere Nürnberger.

SEAWOLVES-Coach Milan Škobalj kommentierte nach dem Spiel: „Mit einer Wurfquote von 40 Prozent und 18 Prozent bei der Dreierquote kann man gegen so einen starken Gegner nicht gewinnen. Mich persönlich stören besonders unsere 22 Ballverluste. So ist es sehr schwer, ein Spiel zu gewinnen.“

Viertelstände (HRO-NUR): 16:21, 19:25, 17:15, 13:15

Punkteverteilung

Rostock: Alte (9), Anzuluni (13), Bogdanov (0), Cardenas (2), Clay (11), Frazier (3), Harris (11), Hicks (14), Jost (2), Talbert (0), Teucher (nicht eingesetzt).

Nürnberg: Haßfurther (5), Kent (13), Maier (12), Meredith (0), Oehle (17), Pongo (5), Sanders (2), Schröder (8), Wainright (14).

[wp_paypal_payment]

Basketball, Meck-Pomm, Rostock, Sport
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.