Stralsund: Begingen 2 Syrer Sexualdelikt an Minderjähriger?

Aus Polizeimeldungen: Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ermitteln derzeit wegen eines mutmaßlichen Sexualdelikts zum Nachteil eines minderjährigen Mädchens in Stralsund gegen zwei syrische Tatverdächtige (32 und 16 Jahre alt). Der Vorfall soll sich am Dienstagabend in der Wohnung eines der Tatverdächtigen ereignet haben. Der Polizei wurde der Sachverhalt jedoch erst gestern durch die Anzeigeerstattenden bekannt. Zum Schutz des Opfers werden zunächst keine weiteren Details bekanntgegeben.

Derzeit wird der 16-jährige Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt. Nach dem 32 Jahre alten zweiten Tatverdächtigen wird aktuell gesucht. Gegen beide Tatverdächtige wurde von der zuständigen Staatsanwaltschaft Stralsund Haftbefehl beantragt.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Bei weiteren Erkenntnissen wird unaufgefordert nachberichtet

Die Kripo Anklam ermittelt wegen einer mutmaßlichen Sexualstraftat in Stralsund. Nach wie vor ist einer der beiden Tatverdächtigen, der 32 Jahre alte syrische Staatsangehörige, flüchtig.

Nach den entsprechenden Anträgen der Ermittler und der Staatsanwaltschaft hat der zuständige Richter nun eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Flüchtigen angeordnet (ein Fahndungsbild befindet sich im Anhang der Meldung).

Zu dem per Haftbefehl gesuchten HUSSEIN AL SHARTAH ist bekannt, dass er 1,69 Meter groß ist, braune Augen hat und syrischer Staatsangehöriger ist.

Gesuchter Tatverdächtiger

Gegen den zweiten Tatverdächtigen, den 16-jährigen Jugendlichen, hat das Amtsgericht Stralsund nach der Vorführung beim Haftrichter einen Haftbefehl erlassen. Er wurde in die zuständige Justizvollzugsanstalt überstellt.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Stralsund
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.