Stralsund: Araber bedrohen vier Stralsunder mit Messer und schlagen sie

In der Stralsunder Innenstand kam es am Samstag (13.10.2018) um 02.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern aus Stralsund im Alter zwischen 18 und 21 Jahren und drei jungen Migranten. Nach einer ersten Darstellung der Geschädigten gab es zuerst eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Männern.

Dann soll ein arabisch sprechender Täter mit einem Messer gedroht und ein weiter mit Fäusten auf zwei Stralsunder eingeschlagen haben. Ein 18-jähriger Geschädigter erlitt leichte Verletzungen an der Nase und ein 20-jähriger an der Wange. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt, als zufällig eine Streifenbesatzung der Stralsunder Polizei vorbeifuhr.

Der Kriminaldauerdienst Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen.

Greifswald: Ausländer rauben 21-Jährigen aus

Ebenfalls am 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr, fand in Greifswald eine räuberische Erpressung auf dem Verbindungsweg zwischen dem Kotkaring und der Pappelallee statt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 21-jährige Geschädigte mit seinem Fahrrad gegen 05:30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit und wurde durch zwei noch unbekannten Ausländer vom Fahrrad gerissen. In weiterer Folge forderten die Täter unter Androhung von Gewalt von dem Geschädigten Bargeld.

Nach der Herausgabe des Geldes schlug dann einer der Täter mehrfach auf den Geschädigten ein. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die unbekannten Männer, welche 50 Euro erbeuteten, nicht mehr festgestellt werden. Der Geschädigte wurde am Oberkörper leicht verletzt und nach der Aufnahme des Sachverhaltes medizinisch versorgt.

Der Kriminaldauerdienst Anklam hat die Ermittlungen sofort aufgenommen. Aufgrund der Dunkelheit können die Täter wie folgt beschrieben werden: Täter 1: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, übergewichtig aber nicht fett Täter 2: ca. 25-30 Jahre alt, athletisch – durchtrainiert. Beide Personen waren dunkel gekleidet und die Geldforderung konnte nur in einem sehr gebrochenen Deutsch gestellt werden

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm, Stralsund
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.