Unbekannte plaktierten illegale Rudolf Hess Plakate

Polizeimeldung: Unbekannte haben am Vorabend des Todestages des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Burg Stargard eine illegale Plakatierung vorgenommen. An einem Geländer im Bereich einer Doppelkurve der Mühlenstraße in Burg Stargard wurde durch einen Zeugen am Freitag, den 16.08.2019, gegen 23:24 Uhr, ein 2 Meter breites und 50 cm hohes handgefertigtes Kunststoffplakat festgestellt, auf dem mit weißen Buchstaben auf rotem Hintergrund die Worte „Hess-Mord“ gesprüht waren. Polizeibeamte des PR Friedland nahmen die Tatortarbeit auf und stellten das Plakat sicher. Es wurde Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Unbekannt erstattet. Die Kriminalpolizei Neubrandenburg hat Ermittlungen in der Sache aufgenommen.

Allgemein, Deutschland, Kriminalität, Meck-Pomm, Politik
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.