Neubrandenburg: Brutale Ausländergruppe schlägt und sticht auf Deutschen ein

Polizeimeldung: Am 08.07.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen mit Migrationshintergrund und einem 18-jährigen Stralsunder. Hierbei wurde der Geschädigte nach verbalen Streitigkeiten zunächst durch die drei Tatverdächtigen mit Schlägen traktiert. Im weiteren Verlauf soll einer der drei Tatverdächtigen ein Messer gezogen haben. Der Stralsunder erlitt leichte Schnittverletzungen und wurde mittels RTW dem Klinikum NB zugeführt. Die Tatverdächtigen sollen nach ersten Zeugenaussagen zwischen 13 und 17 Jahren alt sein und ihren aktuellen Lebensmittelpunkt in Neubrandenburg haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Neubrandenburg
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.