Neubrandenburg: Brutaler Messermann stach zu

Polizeimldung: In Neubrandenburg kam es am Abend des 21.06.2019, 19.25 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Max-Adrion-Straße zwischen dem Datze-Center und dem Platz der Familie. Dabei verletzte ein 24-jähriger Neubrandenburger einen 33-jährigen Mann mit einem Messer. Der Verletzte wurde durch einen Notarzt mit einer stark blutenden Halswunde in das Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Der Verdächtige hatte zwischenzeitlich den Tatort verlassen. Er konnte jedoch schnell ermittelt und festgenommen werden. Die weitere Bearbeitung des als versuchten Totschlags eingestuften Deliktes, auch zum Motiv und den Hintergründen der Tat übernahm das FK 1 der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft kam ein Rechtsmediziner zur Begutachtung des Verletzten zum Einsatz.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Neubrandenburg
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.