Trachtentag in Schönberg

Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern lud zum Trachtentag nach Schönberg ein. Die Veranstaltung fand am 20.10.2019 in der Palmberghalle statt. Mit Ständen, Infotafeln, Tanz und Musik wurde altes Brauchtum wiederbelebt.

Ein besonderes Projekt welches derzeit läuft, ist die Rekonstruktion der bekannten Pottmützen von Rügen. Die Fischerbauern aus Mönchgut haben sie bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts noch getragen. Die Kultmütze mit nordischen Mustern und Quaste, scheint eigentlich typisch für Rügen zu sein, doch käuflich erwerben kann man sie nicht mehr. Eine ältere Dame gibt aber nun Strickkurse.

Selbstgestrickte Rügener Pottmützen, nur echt mit Pommerscher Schafswolle
Traditionelle Spruchbänder für das Haus

Die vielen kleinen Trachtengruppen aus den verschiedenen Regionen stellten ihre Trachten vor. Ansonsten wurde den Tag über zum Beispiel Sternpolka getanzt während die Musikkapelle Saitenspinner schwunghafte Traditionsmusik schmetterte.

Die Damshagener Frauentracht: roter Rock bedeutet unverheiratet – blau oder grün heißt vergeben

Auffällig ist vor allem, dass viele ältere Damen engagiert sind. Im Einzelgespräch appellieren die Mitglieder der Trachtenvereine und des Heimatverbands an vor allem jüngere Menschen, sich zu engagieren, um das Brauchtum zu erhalten.

Mehr Infos und Kontakt gibt es unter:
www.heimatverband-mv.de
geschaeftstelle@heimatverband-mv.de

Allgemein, Hanseland, Kultur, Leben, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.