Dummer Scherz: Bombenattrappe schockt Stralsund

Im Stralsunder Carl-Heydemann-Ring erhielt am gestrigen Tag ein Einwohner ein Paket, welches einen Großeinsatz auslöste. Der Inhalt war eine Bombenattrappe, sodass der Empfänger umgehend den Notruf wählte. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst erschienen umgehend am Ort des Geschehens. Jedoch klärte sich rasch auf, dass der Absender des Paketes ein Bekannter des Empfängers war, der sich damit einen Scherz erlaubte. Dieser wird ihn teuer zu stehen kommen – neben einem Ermittlungsverfahren kommen auch die Kosten für den Einsatz auf ihn zu.

Allgemein, Kriminalität, Meck-Pomm, Stralsund
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.