Greifswald: Iraner sticht Syrer nieder

Polizeimeldung: Am 06.06.2019, gegen 01:00 Uhr kam es auf einem Spielplatz in der Koitenhäger Landstraße in Greifswald zu einem versuchten Totschlag. Ersten Ermittlungen zufolge kam es zwischen zwei Tatverdächtigen und dem Geschädigten zu einem Streit. In dessen Verlauf stach einer der Tatverdächtigen, mit einem mitgeführten Messer mehrmals auf den Oberkörper des Geschädigten ein. Als ein Zeuge dazwischen ging, flüchteten beide Tatverdächtige. Der Geschädigte, ein 16-jähriger Syrer, wurde schwer verletzt ins Klinikum Greifswald verbracht und wird derzeit behandelt. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnten die Identität und der Wohnort des Haupttäters bekannt gemacht werden. Bei diesem handelt es sich um einen 23-jährigen Iraner. Er konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommene werden. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang und zum zweiten Tatverdächtigen aufgenommen. Diese dauern gegenwärtig an.

Allgemein, Greifswald, Kriminalität, Meck-Pomm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.