Parchim: 300 Bürger für den Erhalt der Kinderklinik

Die Kinderstation der Parchimer Asklepios-Klinik ist seit Juni aufgrund von Personalmangel geschlossen. Die Initiatorin der Demo, Nastja Maria Lange, hatte im Juli eine Online-Petition für den Erhalt der Kinderklinik gestartet, die bisher über 48.000 Menschen unterzeichneten und die für landesweite Aufmerksamkeit sorgte. Die Demonstranten, unter denen viele Familien mit Kindern waren, fordern die Klinikleitung auf, schnell zu handeln, um die Kinderklinik zu erhalten und die Versorgung der Familien vor Ort sicherzustellen.

Vertreter der Politik waren ebenfalls anwesend. Zu Beginn der Veranstaltung stellte Torsten Koplin, Landtagsabgeordneter der LINKEN, in seinem Redebeitrag die Anwerbung kubanischer Ärzte als Lösungsansatz vor. Damit könnten die Personalprobleme schnell behoben werden, so Koplin.

Philipp Lübbert von den Freien Wählern sprach sich für mehr Transparenz bei den Verhandlungen und eine zeitnahe, bundesweite Suche nach Fachpersonal aus. Dies und die Einbeziehung der Erfahrungen der Mitarbeiter seien notwendig, um die Situation vor Ort zu verbessern.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion aus Parchim, Tobias Pontow, erklärte gegenüber der HANSE RUNDSCHAU auf der Demo: „Es muss endlich eine direkte Kommunikation mit den Parchimer Bürgern zu der aktuellen Situation der Kinderklinik erfolgen. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass die Klinikleitung sich wirklich um eine Lösung des Problems bemüht und keine Augenwischerei betreibt. Zur Not sollte die Landesregierung sich klar dafür einsetzen, dass die Versorgung vor Ort sichergestellt ist.“

Zuvor hatte sich die Mitglieder des Hauptausschusses der Stadt Parchim auf Antrag des Bürgermeisters mit einem Erweiterungsantrag der AfD-Fraktion bereits für den Erhalt der Kinderklinik ausgesprochen. Auch im Landtag wurde die Situation der Kinderklinik Parchim auf Initiative der Fraktion Freie Wähler/BMV bereits thematisiert.

AS

Allgemein, Deutschland, Leben, Meck-Pomm, Politik
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.