Rostock: Polnische Diebesbande bei Fahrradklau an Universität erwischt

Am 06.11.2018 gegen 14:30 Uhr wurde der Diebstahl eines Fahrrades auf dem Campusgelände in der Ulmenstraße gemeldet. Das Kuriose jedoch, der Hinweisgeber hat sein Fahrrad an einer anderen Stelle auf dem Uni-Gelände mit einem fremden Schloss versehen wiedergefunden. Ein weiteres Fahrrad war an diesem angeschlossen.

Durch eingesetzte Beamte der OTEG (operativ taktischen Einsatzgruppe) wurde wenig später beobachtet, wie zwei Männer dieses Fahrradschloss öffneten. Eine durchgeführte Kontrolle ergab, dass diese zuvor das Fahrrad gestohlen und anderswo zum Abtransport bereitgestellt hatten. Zudem wurden bei der Durchsuchung der Personen diverse Tatwerkzeuge gefunden.

Nachdem die 20- und 28-jährigen Täter aus der polizeilichen Maßnahme entlassen wurden, wurde kurz darauf ein polnischer Transporter in der Tschaikowskistraße kontrolliert. In diesem befanden sich drei Personen u. a. die zuvor genannten Täter. Im Laderaum fanden die Beamten vier weitere hochwertige Fahrräder, die ebenfalls gestohlen wurden. Neben den sichergestellten Fahrrädern wurde auch der Transporter beschlagnahmt und die drei Täter festgenommen.

Nachdem der zuständige Haftrichter gestern für die aus Polen stammenden Männer Haftbefehl erließ, wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern derweil an. Dabei wird auch geprüft, ob sie für weitere Diebstähle im Bereich der Hansestadt Rostock verantwortlich sind.

[wp_paypal_payment]

Meck-Pomm, Rostock
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.