Unentschieden zwischen Hansa Rostock und Carl Zeiss Jena 1:1

Am Samstag endete die Partie zwischen Hansa Rostock und Carl Zeiss Jena mit einem mageren 1:1. Jena holte durch ein Tor von Stenzel in der in der Nachspielzeit einen Punkt.

Biankidi (28.) und Rieble (36.) vergaben zunächst hochwertige Chancen in der ersten Halbzeit und forderten Glanzparaden von Jenas Torhüter Coppens. In der 55. Minute nutzte Hansa endlich seine Chance. Hilßner spielte am rechten Strafraumeck auf den besser postierten Hildebrandt, der eiskalt zum 1:0 das Tor schoss (55.).

Im weiteren Verlauf verlagerte sich Hansas Taktik auf die Defensive. Jena wurde angriffslustiger und wurde in der Nachspielzeit belohnt. Jenas Kühne kam von Rechtsaußen zur Grundlinie durch und passte per Flugball auf Stenzel, der zum 1:1 einköpfte (90.+3).

Negativ viel diverse Pyrotechnik auf, die das Spiel verzögerte und zu erneuten DfB-Strafen für Hansa Rostock führen könnte.

Erst am Dienstag (30.10.) flog die Hansekogge gegen Nürnberg aus dem DfB-Pokal nach Elfmeterschießen 2:4.

FC Carl Zeiss Jena – F.C. Hansa Rostock: 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Hildebrandt (56.), 1:1 Stenzel (90.+1)

F.C. Hansa Rostock: Gelios – Wannenwetsch, Hüsing, Riedel, Rieble – Hilßner (90. Reinthaler), Pepic, Bülow, Hildebrandt, Biankadi (74. Scherff) – Königs (77. Breier)

FC Carl Zeiss Jena: Coppens – Brügmann (76. Stenzel), Slamar, Grösch, Gerlach – Kühne, Pannewitz, Eckardt, Sucsuz (76. Wolfram) – Starke (84. Tchenkoua), Günther-Schmidt

[wp_paypal_payment]

Fußball, Meck-Pomm, Rostock, Sport
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.