Schwerin: Polizei umstellte Discothek „Zenit“ nach Massenschlägerei

Wie die SVZ berichtete, fand bereits am 9. September eine Massenschlägerei in der Discothek „Zenit“ statt. Hierbei soll es um 3:15 Uhr zu einer Schlägerei zum Nachteil eines Syrers gekommen sein. Es war „von Tumulten, Schlägereien und dem Hervorholen eines pistolenähnlichen Gegenstandes vor einer Diskothek“ die Rede. 150 Polizeibeamte hätten demnach in der Nacht das Gebäude umstellt.

Die Kriminalpolizei hatte bis zum 28.09. die Tat offiziell nicht bestätigt. Die bundesweite Presse hat von dem Vorfall bisher keine Notiz genommen.

Schwerin mit höchstem Ausländeranteil in MV

Schwerin hat mit 7,5 Prozent Ausländern den höchsten Ausländeranteil in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Jeder 12. Schweriner ist ein Ausländer.

[wp_paypal_payment]

Kriminalität, Meck-Pomm, Schwerin
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.